[Rezension] Geocaching – Praxiswissen vom Profi zu Ausrüstung, Cache-Arten und Suche von Robin Ewers

Erneut ist ein Geocaching Ratgeber auf dem Markt erschienen, der es sich zur Aufgabe gemacht hat unser Hobby verständlich zu erklären. Die Zielgruppe sind wieder Neueinsteiger. Dennoch könnte dieses Buch auch für Geocacher, die selbst mal einen Geocache verstecken wollen hilfreich sein.

5988_U1_5722Das fast 200 Seiten starke und im DIN 5 gehaltene Werk kommt auch mit einem etwas höheren Preis gegenüber den meisten Konkurrenzwerken daher, nämlich mit stolzen 19,99€

Dafür erhält man meiner Meinung nach ein ziemlich umfassendes Buch, welches diesmal wirklich die wichtigsten Grundlagen recht ausführlich und aus verschiedenen Gesichtspunkten beleuchtet. Auch die Gestaltung mit vielen Farbfotos gefällt.

Gleich mal hier vorweg, richtig intensiv wird eigentlich die Geocaching.com Plattform behandelt. Die anderen gängigen Plattformen werden zwar auch angerissen, aber auf GC.com wird sich hauptsächlich konzentriert. Die meisten Themen, die in diesem Buch behandelt werden, sind aber sowieso Plattform übergreifend zu sehen.

Nach einer kurzen Einführung wie Geocaching entstanden und was darunter zu verstehen ist, geht es auch schon los mit den wichtigsten Grundlagen.

Hier werden die verschiedenen Cache-Typen, Attraktivitätsstufen (OC.de), Größen und die Gelände- / Schwierigkeitseinstufungen behandelt. Sehr schön ist hier, dass einem verschiedene Kriterien als Hilfe für die Einstufung an die Hand gegeben werden.

Des Weiteren werden Cacheinhalt, Travelbugs und Coins erklärt. Andere Reisende werden hier aber außen vor gelassen.

Anschließend geht es um ein paar Grundlagen zur GPS-Technik und danach wird auf die verschiedenen GPS-Geräte eingegangen. Hier werden auch die Vor- und Nachteile von GPS-Outdoor Geräten und Smartphones angesprochen.

Anschließend dann noch ein Kapitel über die Geocacher Ausrüstung. Hier wird etwas auf die Grund- und erweitere Ausstattung eingegangen, wobei hier natürlich kein Anspruch auf Vollständigkeit bestehen kann. Dennoch kriegt hier der Newbie schon etwas mit, was wir Geocacher so mit uns herumschleppen, wenn wir auf Tour gehen.

Danach wird es praktisch, die Suche beginnt. Wie und wo findet man einen geeigneten Geocache auf GC.com oder OC.de? Wie überträgt man die erforderlichen Daten auf das GPS und wie navigiert man damit? Diese Fragen werden hier angesprochen und in den Grundlagen erklärt.
Auch werden Hinweise gegeben was einen Geocacher bei der Suche erwarten kann und einige Fehlerquellen und deren Vermeidung oder Minderung behandelt.

Cache gefunden, loggen ist angesagt. Hier wird etwas darauf eingegangen, dass schöne Logs auch gerne gesehen sind. Gerade Newbies sollte man meiner Meinung nach vermitteln, das TFTC nicht der Weisheit letzter Schluss sind.

Auf ein paar spezielle Cachearten wird in einem extra Kapitel nochmal etwas gesondert eingegangen. Hier werden Nacht-, Lost Place-, Chirp- und Klettercaches angesprochen. Die Letzteren werden hier etwas ausführlicher behandelt, aber der Autor geht hier eher auf Ausrüstung und nicht auf die Technik ein, was aber auch nie sein Ziel war und man dies nicht erwarten kann und darf.

Geocacher © Bruckmann Verlag

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch ein wichtiges Thema wird in diesem Buch Gott sei Dank angesprochen, nämlich das naturverträgliche Geocaching. Das richtige Verhalten in diesen sensiblen Zonen ist sehr ernst zu nehmen und sollte wirklich von allen beherzigt werden.

Irgendwann wird wohl für die meisten Geocacher dann auch der Zeitpunkt kommen, selbst einen Cache zu verstecken. Der Autor geht in diesem Buch ausführlich auf diesen Teil ein und gibt hier hilfreiche Tipps wie man am besten vorgehen kann und was man beachten sollte.
Dieser Teil gefällt mir wirklich gut, da über den Rand der Microdosen hinaus geschaut wird.

Die Themen Geocaching in den sozialen Netzwerken, ein Glossar und Rätselhilfen runden das Buch ab.

Fazit:

Das Buch hat einen verhältnismäßig hohen Preis, ist aber meiner Meinung nach gut aufgegliedert, befasst sich mit den wichtigsten Themen und dürfte für Neueinsteiger und zukünftige Owner eine vernünftige und hilfreiche Lektüre darstellen. Wer noch kein anderes Geocaching Einführungsbuch in seinem Besitz hat, sollte diesen Ratgeber in die engere Wahl mit einbeziehen.

Robin Ewers hat es hier recht gut geschafft, die wichtigsten Kriterien zu übermitteln und wenn der Leser viele Dinge darin beachtet, dürfte ein problemloser und vor allem konfliktfreier Start in unser geliebtes Hobby möglich sein. Vielleicht trägt dieses Buch auch dazu bei, dass die Qualität der Caches manchmal mehr zählt als der schnöde Punkt. Zu wünschen wäre das uns Allen.

4

 

 

 

Noch was! Auf Geocaching-Franken.de werden in Kürze 2 Exemplare des Buches verlost werden. Also schaut mal wieder rein.

Weitere Infos:

Webseite des Autors Robin Ewers mit weiterführenden Informationen.

2 Antworten auf „[Rezension] Geocaching – Praxiswissen vom Profi zu Ausrüstung, Cache-Arten und Suche von Robin Ewers“

  1. Pingback: [Verlosung] Suche Hinweise, die Franky auf unserer Webseite versteckt hat. | Geocaching-Franken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.