[Test] Wolf Eyes 6AX Sniper – High Performance UV-Lampe stellt sich dem Vergleich.

Ich habe die Gelegenheit bekommen die Wolf Eyes 6AX Sniper – High Performance UV-Lampe ausgiebig zu testen. Es ist eine UV-Lampe im höheren Preissegment. Sie schlägt mit gut 68 Euro zu Buche. Ob sie diesen Preis gerecht wird, will ich mit diesem Test klären.

GCFR_1302257

Wolf Eyes 6AX Sniper – High Performance UV-Lampe

Der erste Eindruck nachdem ich die Lampe ausgepackt habe war schon einmal sehr positiv. Die Taschenlampe liegt wirklich sehr gut in der Hand und ist sehr ordentlich und robust verarbeitet.

GCFR_1302256GCFR_1302258GCFR_1302259

Ich muss zugeben, dass ich von diesem Anbieter bisher noch nie etwas gehört habe.

Geliefert wird sie in einem schwarzen Karton.

GCFR_13022510

Die Befeuerung geschieht entweder über zwei CR123A-Batterien oder einem 18650-Akku.

GCFR_13022511

Die UV Lampe schafft locker eine Reichweite von 20-30m bei einer Ultraviolet-Wellenlänge von 400 nm.

Das Gewicht ist mit 18650 Akku bei 175g, welche wirklich angenehm in der Hand liegen. Die Lampe fühlt sich irgendwie an als wäre sie aus einem Stück. Sie hat eine Länge von 12cm. Nichts wackelt oder hat Spiel, es ist wirklich eine hochwertige Verarbeitung.

Was mir bei diesem Preis fehlt ist eine Handschlaufe und eine Tasche. Die ist leider im Lieferumfang nicht dabei.
Mitgeliefert werden zwei CR123A-Batterien.

Lichttest

Es ist immer schwer auf Bildern die Lichtleistung festzuhalten. Ich möchte es trotzdem mal probieren. Ich habe sie gegenüber anderen üblichen UV-Lampen antreten lassen.

Gleich vorweg, es sind andere Preisklassen. Qualitativ sind aber die 51x UV und die 3 in 1 Lampe mit der Wolf Eyes 6AX Sniper – High Performance UV-Lampe nicht zu vergleichen. Da sind wirklich Welten dazwischen.

LED LENSER Zweibrüder V8 Money Detector Taschenlampe (ca.14 Euro)

GCFR_1302251GCFR_1302252

Eine kleine UV-Lampe am Schlüsselbund, die mal als Notbehelf dienen kann, sicher aber nicht für ausgiebige Geocache Touren gedacht ist, bei denen ausdrücklich eine UV-Lampe verlangt wird.

 

51x LED 395nm UV Flashlight Leuchte (ca. 13 Euro)

GCFR_1302255GCFR_1302254

Die Lampe sieht leider robuster aus als sie es ist.  Zwar musste ich hier schon öfters die Kontakte nachbiegen, da sie sonst ihren Dienst versagte, aber sie geht. Teilweise lässt die Zuverlässigkeit aber zu wünschen übrig. Von der Lichtleistung aber nicht schlecht.

 

3 in 1 LED Multi-Taschenlampe mit LED-Licht, Laser, UV-Licht (ca. 10 Euro)

GCFR_13031528GCFR_13031529GCFR_13031541

Von der 3 in 1 hatte ich 2 Modelle. Das erste versagte nach wenigen Tagen und dieses hier geht auch nicht zuverlässig. Verarbeitung und Material sind als minderwertig zu bezeichnen.

 

Erster Lichttest – aus nächster Nähe

Stellt euch vor ihr wollt einen Hinweis lesen und leuchtet aus ca. 50 cm.

GCFR_13031512

GCFR_13031516
51x UV

Hier zeigt sich ein ziemlich ausgewogenes Lichtbild. Alles ist gut lesbar.

 

GCFR_13031513

GCFR_13031517
Wolf- Eyes Sniper

Diese Lampe hat Power. Das zeigt sich hier schon. Auf dem Foto sieht es aber “schlimmer” aus, als es wirklich ist. Man kann alles gut erkennen, sieht aber auch den Fokus Bereich deutlich.

 

GCFR_13031514

GCFR_13031518
3 in 1

Dunkler aber brauchbar.

 

GCFR_13031515

GCFR_13031519
LED LENSER

Auch hier noch ein annehmbares Ergebnis.

 

Zweiter Lichttest – 5m Entfernung

Jetzt geht es darum, Hinweise in einem Raum zu erkennen. Ihr kennt die Situation. Man steht in einem Raum und leuchtet ihn ab, bis man den begehrten Hinweis findet.

 

GCFR_13031527GCFR_13031526
51xUV

Man findet mit dieser Lampe die Hinweise aus dieser Entfernung. Die Ausleuchtung ist hier sogar noch recht gut und gleichmässig. Sie ist aber schon etwas schwächer als die Sniper. Das zweite Foto zeigt das Bild in Vergrößerung.

 

GCFR_13031525GCFR_13031524
Wolf-Eyes Sniper

Hier sieht man die Power der Lampe. Die Hinweise schießen einem wirklich ins Auge. Die Lampe ist deutlich stärker, leuchtet aber einen kleineren Bereich aus. Dies ist dem Fokus geschuldet, der aber die Reichweite begünstigt. Ich finde ein guter Kompromiss. Das zweite Foto zeigt wieder eine Vergrößerung.

 

GCFR_13031522GCFR_13031523
3 in 1

Was soll man schreiben? Da verließen sie ihn. Hier gibt es nicht mehr viel auf dieser Entfernung zu entdecken. Für diesen Einsatz eher unbrauchbar. Auch in der Vergrößerung nur zu erahnen.

 

GCFR_13031520GCFR_13031521
LED LENSER

0-Points

Fazit

Die Wolf Eyes 6AX Sniper – High Performance UV-Lampe ist eine wirklich sehr leistungsstarke, aber auch hochpreisige Lampe. Im Vergleich zu den anderen 3 Lampen ist aber auch die Qualität um ein Vielfaches höher zu werten. Ich denke diese Lampe wird noch leuchten, wenn die anderen 3 zu Staub zerfallen sind.

Wenn man sich diese Lampe zulegt, hat man auf jeden Fall ein robustes und in meinen Augen auch langlebiges Produkt in seiner Cachergrundausrüstung. Bei den 51x UV und 3 in 1 Lampen wird der Spruch “Wer billig kauft, kauft doppelt …. dreifach” nach kurzer Zeit wohl zutreffen.

Auf Weite ist nur die Sniper und 51x UV einsetzbar. Wenn es aber auf noch größere Strecke ankommt, spielt der Focus der Sniper die entscheidende Rolle und zieht vorbei.

Infos

Schaut auch mal unseren anderen UV-Lampentest an. Vielleicht schaffen wir es auch mal diese Lampen gegeneinander antreten zu lassen, da 2 davon in einer ähnlichen Preisliga spielen. Über die Cachefire UV-Focus kann ich aber jetzt schon sagen, dass sie Qualitäts mäßig nicht an die Cache Eyes Sniper heranreicht.

UV-Lampentest 1

 

Danke!

Vielen Dank an Cacher’s World – Geocaching Shop, der er mir ermöglichte, die Wolf Eyes 6AX Sniper – High Performance UV-Lampe zu testen.

cw_logo webversion

2 Antworten auf „[Test] Wolf Eyes 6AX Sniper – High Performance UV-Lampe stellt sich dem Vergleich.“

  1. Danke für den Test. Da bekommt man einen guten Überblick. Man sieht sehr deutlich das nicht viele LED´s auch viel UV bedeutet.

    Ich bin gerade am Teil 3 dran. Es kommen noch einmal 3 Lampen.

  2. Danke für die Tests, wir sind gerade auf der Suche nach einer UV-Lampe und ich habe mich jetzt schon etwas eingelesen, bin aber noch unsicher zu welcher ich tendiere. Ich bin gespannt auf den nächsten Test.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.