Die LED LENSER H7.2 in der Neuauflage im Vergleich mit dem Vorgängermodell H7

Die LED LENSER H7 ist eines der meistverkauften Lampen von LED LENSER und wurde seit dem Jahr 2009 über 3 Millionen mal verkauft. Nun ist die H7 in einer Neuauflage erschienen. Als ich die LED LENSER H7.2 zum allerersten Mal in den Händen hatte, sah sie für mich eher wie der große Bruder aus. Die neue H7.2 ist ein ganzes Stück gewachsen, oder vielleicht sollte man sagen, erwachsen geworden.

GCF_1303231

Da ich die LED LENSER P7 und deren Neuauflage die P7.2 auch schon testen konnte, war ich diesmal von der Designänderung der neuen Stirnlampe schon etwas überrascht. Im Gegensatz zu den Handlampen sind hier die optischen Änderungen schon beachtlich.

Neue Dimensionen / neues Design

Gewicht

Die H7 kommt mit zierlichen 115g Leergewicht daher und wird mit 3xAAA befeuert, während die neue H7.2 schon ohne Batterien 165g wiegt und 4xAAA benötigt.

Lampenkopf / Fokussierung / Neigung

Was sofort auffällt ist der größer und anders gestaltete Lampenkopf der H7.2. Hier wurde auch die Einstelltechnik der Fokussierung geändert. War bei der H7 noch ein kleiner Hebel dafür zuständig, wird bei der H7.2 eine griffige Umrandung der Linse eingesetzt. Beides erfüllt seinen Zweck, wobei bei der Neuauflage dadurch ein versehentliches Verstellen ausgeschlossen werden kann. Hier ruckt sich nichts, wohin gegen man bei der H7 durch Druck auf den Linsenrand den Fokus verstellen kann.

GCF_13032317

GCF_1303232GCF_13032321

GCF_1303233GCF_13032320

Die Neigung des Lampenkopfes funktioniert bei beiden Lampen leicht und problemlos. Bei der H7.2 wirkt das Gelenk aber deutlich stabiler und ausgereifter. Diesem traue ich weit mehr zu, was die Robustheit betrifft.

GCF_1303235

GCF_1303236

Funktionen

Auch bei den Funktionen und er Leistung wurde bei der neuen LED Stirnlampe deutlich aufgestockt. Gab es bei der H7 einen Ein- und Ausschalter am Lampenkopf und einen Schieberegler am Batteriefach, mit dem man die Lichtstärke stufenlos dimmen konnte, hat die H7.2 doch mehr zu bieten.

GCF_1303239

GCF_13032318

GCF_13032319

Bei der LED LENSER H7.2 Hat man am Lampenkopf auch den Ein- und Ausschalter. Am Batteriefach befindet sich zum stufenlosen Dimmen nun ein Drehrad, dass zusätzlich auch durch drücken verschiedene Funktionen aufweist.

GCF_1303234

Hier einmal die Auflistung der Funktionen:

  • Drehrad am Batteriefach dient zum stufenlosen Dimmen
    Während der  Low und Power Funktion lässt sich das Licht stufenlos mittels dem Drehrad anpassen. Kurzes Blinken während dieser Einstellung signalisiert die dunkelste Lichtstufe (5 Lumen) und die hellste Einstellung.
  • Schalter am Batteriefach schaltet die verschiedenen Lichtprogramme um. Dazu muss der Schalter jeweils 3 Sekunden gedrückt werden.
    • Easy Low Mode (Lampe blinkt 1x um zu zeigen, dass sie in diesen Modus geschaltet hat.
      Wird jetzt der Frontschalter gedrückt, startet die Lampe mit Low Power (gedimmtes Licht).
      Drückt man innerhalb von 1 Sekunde nochmals, ist man im Power Betrieb.
      Nochmaliges drücken schaltet die Lampe aus.
    • Easy Power Mode (Lampe blinkt 2x)
      Hier ist die Funktionsweise in umgekehrter Reihenfolge. Man beginnt also im Power Betrieb.
    • Signal Mode (3x Blinken)
      Man beginnt im Power Betrieb. Danach schaltet man in den Blinkmodus. Dieser lässt sich mit dem Drehrad in der Geschwindigkeit anpassen.
  • Der Frontschalter verfügt außerdem noch über weitere Funktionen. Wird dieser 3 Sekunden gedrückt, schaltet die Lampe in den Boost Betrieb (hellste Stufe). Dieser deaktiviere sich nach kurzer Zeit wieder selbstständig.
    Außerdem schaltet das Drücken des Schalters für länger als 5 Sekunden in den Transport Lock. Dadurch wird versehentliches Einschalten verhindert. Wird in diesem Modus ein Schalter betätigt, blinkt die Lampe nur kurz auf. Deaktiviert wird dieser Lock durch erneutes Drücken über 5 Sekunden. (Dies wird in der Bedienungsanleitung falsch beschrieben.)
  • Die LED LENSER H7.2 kündigt durch Blinken an, dass die Batterien zur Neige gehen.

Wie man sieht, wurden hier kräftig die Funktionen erweitert.

Leistung / Technik

Die neue H7.2 benötigt eine AAA mehr als die H7. Sie schafft aber auch mehr Reichweite und Lichtleistung. Laut Bedienungsanleitung ist die H7.2 im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin für Akkus (NiMH) geeignet. Dies ist wirklich positiv zu vermerken.

Im Boost Betrieb schafft die Lampe nun 250 Lumen und 160m Leuchtweite und 7h Betrieb, im Power Betrieb 200 Lumen und 140m und 12h. Die schwächste Dimmstufe beträgt 5 Lumen. Bei 20 Lumen soll die Lampe 50m Reichweite schaffen und 60h durchhalten. Dies sind alles Angaben des Herstellers.

Die alte H7 soll laut Herstellerangaben in der hellsten Stufe 180 Lumen schaffen und 140m Reichweite. Leuchtdauer ist mir hier nicht bekannt. Bei 1 Lumen wird die Betriebsdauer von 85h angegeben.

Auch hier eine deutliche Leistungssteigerung.

Bei beiden Lampen werden die Batterien mitgeliefert. Bei der H7 ist noch eine Gürteltasche dabei, die ich zwar bei der H7.2 nicht unbedingt vermisse, schlecht wäre sie aber nicht gewesen.

Batteriefach

Beim Batteriefach wurden einige wesentliche Änderungen vorgenommen. Es besteht nun komplett aus festen Kunststoff. Beim der H7 war dies noch ein Gummideckel der das Fach vor Nässe schützt.

GCF_13032310GCF_13032314

GCF_13032311GCF_13032312GCF_13032313

Bei der H7.2 LED Lampe wurde nun oben und unten eine Lasche angebracht, die zwar zum schließen etwas Druck benötigen, dafür aber richtig fest sitzen. Im Inneren wurde nun eine Gummi-Lippe eingefügt, die die Batterie Box dicht hält.

GCF_13032315

Tragekomfort

Kommen wir nun zu einem wichtigen Punkt bei einer Stirnlampe. Wie komfortabel trägt sie sich? Behindert sie den Nutzer?

Obwohl die H7.2 schon im Leerzustand 50g schwerer ist, ist dies kaum zu spüren. Das Batteriefach und der Stirnteil der Lampe sind schön ergonomisch geformt. Zusätzlich ist das Stirnteil noch gut
gepolstert. Der Gurt der H7.2 ist etwas breiter, was sich wiederum positiv auswirkt. Dass Verstellen den Gurtlänge ist bei beiden Stirnlampen einfach und unproblematisch.

GCF_13032316

GCF_1303237

GCF_1303238

Trotz fehlendem dritten Gurt (wie z.B. bei der H14), der normalerweise von Lampenkopf bis Batteriefach reicht, hält die Lampe bombenfest auf dem Kopf. Das Gewicht ist gut verteilt und schränkt mich bei meinen Tätigkeiten nicht ein. Ich bin positiv überrascht und werte den Tragekomfort etwas höher als bei der H7. Hier hat LED LENSER nichts falsch gemacht.

Lichtbild

Deutlich fällt im direkten Vergleich das größere, hellere, saubere und ruhigere Lichtbild auf. Dies zeigte sich schon nach kurzem Test. Hier hat LED LENSER saubere Arbeit geliefert.

GCF_1303244GCF_1303243GCF_1303242GCF_1303245

Fazit

Die LED LENSER H7.2 ist für mich eine deutliche Verbesserung zum Vorgängermodell. Hier hat sich die „Nachbearbeitung“ deutlich gelohnt. Ich muss hier nochmals wiederholen, dass die H7.2 eigentlich für mich kein Nachfolgemodell ist, sondern eine völlig neu konzipierte Lampe, die einfach Spaß macht. Mir persönlich ist der Tragekomfort und das leichte Bedienen einer Stirnlampe wichtig. Auch die Robustheit sollte der eines Outdoor Tools entsprechen. Ich sehe eine Lampe als Werkzeug und gehe oft dementsprechend damit um. Eine Lampe muss gut und unkompliziert funktionieren und man darf keine Angst haben, dass hier und da etwas abbricht wenn man nicht sanft damit umgeht. Diesen Eindruck hat die H7.2 bei mir hinterlassen. Etwas größer, robuster und eine gute Bedienung. Dazu noch eine deutliche Steigerung an Leistung und besseren Lichtbild. Die zusätzlichen Funktionen wie Boost, Anzeige von nachlassenden Batterien und verschiedenen Einstellmöglichkeiten finde ich nützlich. Ich mag z.B. lieber, dass eine Lampe nach dem Einschalten volle Leistung bringt. Manche starten da lieber dezenter. Schön wenn man hier die Wahl hat.

Der Kaufpreis von 69,90 Euro steigt zwar um rund 20 Euro gegenüber dem Vorgängermodell, aber diese sind die Lampe auch wert. Ich ziehe die H7.2 dem Vorgängermodell deutlich vor. Mit dieser Lampe wird man beim Geocaching auf jeden Fall gut versorgt sein und seinen Spaß haben.

Video – Bedienung der H7.2

Review LED LENSER H7.2

LED LENSER H7.2

GCF_1403241

Weitere Infos

logo_ledlenser_logo

Logo Sponsored Post_klein

Eine Antwort auf „Die LED LENSER H7.2 in der Neuauflage im Vergleich mit dem Vorgängermodell H7“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.