Bil…, äh Angelcaches – Vorgehensweise der Reviewer mit dem Begriff

Biltema-Caches

Aus aktuellem Anlass hier mal ein paar Infos zu den Angelcaches. Die Caches sind vor einiger Zeit unter den Begriff „Biltema-Caches“ bekannt geworden.

Anfangs wurden diese Caches mit diesem Namen freigeschaltet. Mittlerweile ist es aber so, dass Geocaching HQ die Entscheidung getroffen hat, dass hier ein kommerzieller Markenname genutzt wird und dieser nicht mehr in der Cachebeschreibung und Titel verwendet werden darf.

Siehe Richtlinien

  • Es enthält Werbung, Marketing- oder Verkaufsförderungsaussagen oder Andeutungen darauf.
  • Es empfiehlt oder erfordert, dass der Finder ein Geschäft oder einen Betrieb betreten muss, mit Personal in Kontakt treten und/oder ein Produkt oder eine Dienstleistung erwerben muss.
  • Es enthält Links zu Unternehmen, Agenturen, Werbetreibenden, Wohltätigkeitsorganisationen, politischen oder sozialen Programmen.
  • Es enthält das Logo eines Unternehmens oder einer Organisation (einschließlich gemeinnütziger Organisationen).
  • Es enthält den Namen eines Unternehmens oder eines kommerziellen Produkts.

Richtlinien – Kommerziell

Vorgehensweise

Caches die also den Begriff „Biltema“ enthalten werden nicht freigeschaltet. Benutzt hier lieber Begriffe wie „Anglercache“.

Dies ist keine Sonderaktion von den bayrischen Reviewern, sondern ist eine Anweisung von Geocaching HQ und ist auch durch die Richtlinien begründet.

5 Antworten auf „Bil…, äh Angelcaches – Vorgehensweise der Reviewer mit dem Begriff“

  1. Somit sind Caches, die z. B. darauf basieren, dass Logos erkannt warden nicht (mehr) zulässig? Das ware schade, den die manchmal sehr interessant.

  2. Hmmm… habe ich zu schnell getippt, oder schlägt hier eine „Autokorrektur“ zu? Ich war sicher alle Umlaute getippt und auch die Worte richtig und auch überhaupt geschrieben zu haben 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.